MBO@Halder

Dr. Hanns Ostmeier wird neuer Gesellschafter bei Halder

9.4.2013

Mittelstandsinvestor nach Trennung vom belgischen Risikokapitalgeber Gimv wieder unabhängig

Der Mittelstands-Investor Halder erweitert Gesellschafterkreis und Führungsstruktur: Im April wird 2013 wird Dr. Hanns Ostmeier neuer Gesellschafter und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Halder Gruppe. Zuvor war er u. a. als Senior Managing Director verantwortlich für das Deutschlandgeschäft der Blackstone Group und Präsident des Branchenverbands BVK.

Paul de Ridder, der geschäftsführende Gesellschafter von Halder: „Mit Hanns Ostmeier haben wir einen der profiliertesten und erfahrensten Vertreter der Beteiligungsbranche in Deutschland als neuen Gesellschafter und Partner gewonnen. Er wird als Executive Chairman unseres Teams einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung von Halder leisten.“

Im März 2013 war Halder in die Unabhängigkeit zurückgekehrt: Die deutschen Halder-Partner schlossen einen Management-Buy-Out aus der Gimv-Gruppe ab, dem führenden belgischen Risikokapitalgeber mit Börsennotierung an der Euronext, Brüssel. 1988 als unabhängiger Beteiligungsinvestor entstanden, war Halder mit Ausstieg der Firmengründer im Jahr 2000 Teil von Gimv geworden. Dort hatte das deutsche Team Investitionsprogramme für Mittelstandsbeteiligungen organisiert und betreut, ab 2008 mit einer eigenen Managementgesellschaft.

Dr. Ostmeier wird zur Strategie der Partnerschaft beitragen und im laufenden Geschäft Kapitalaufnahme und Erschließung bzw. Betreuung von Investitionen unterstützen, u. a. als Mitglied des Investment-Komitees: „Privates Beteiligungskapital wird für Mittelständler in den kommenden Jahren mehr und mehr in den Mittelpunkt rücken. Halder hat sich als Partner des deutschen Mittelstands bei Unternehmen und Investoren einen hervorragenden Ruf erworben. Ich freue mich darauf, den weiteren Ausbau der Aktivitäten als Gesellschafter und Mitgestalter zu begleiten.“

Dr. Ostmeier war von 1996 bis 2002 bei BC Partners, zuletzt als Senior Partner, und von 2003 bis 2007 als Senior Managing Director der Blackstone Group, New York, u.a. für das Deutschlandgeschäft verantwortlich. Er war an zahlreichen Transaktionen beteiligt, die für den deutschen Beteiligungsmarkt wegweisend waren. Dazu gehörten die Übernahme von Familienunternehmen wie Friedrich Grohe, SULO und Techem. Von 2007 bis 2012 war er Vorstandsmitglied des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK), ab 2009 als Präsident der Vereinigung.

Halder ist seit 1991 als Beteiligungsinvestor in Deutschland aktiv und zählt zu den am längsten etablierten Markennamen im deutschen Beteiligungsmarkt. Bisher stellte Halder 33 mittelständischen Unternehmen Kapital für Nachfolge und Wachstum zur Verfügung und investiert zur Zeit aus einem Fonds mit 325 Mio. € Kapital, der bisher vier Unternehmen erworben hat.