MBO@Halder

MBO bei ACTech

14.7.2007

Halder hat zusammen mit dem Management die ACTech GmbH, Freiberg/Sachsen, im Rahmen eines Management Buy-outs von privaten Investoren erworben.

ACTech GmbH, gegründet 1995, ist ein führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich des Rapid Prototyping von metallischen Gussteilen. Dieses Verfahren beinhaltet die beschleunigte Entwicklung und Herstellung von Gussteil-Prototypen für den Einsatz in der Produktentwicklung der Kunden. ACTech verfügt nicht nur über erstklassiges Gießerei-Know-How, sondern deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der anforderungs- und fertigungsgerechten Konstruktion einschließlich diverser Simulationen und Werkstoffberatung bis hin zur CNC-Bearbeitung der Rohteile ab. Das Produktionsspektrum reicht beispielsweise von Motorengussteilen bis zum Instrumententafelträger, von Aluminium- über Magnesium- bis Eisen- und Stahlguss, in Einzelstücken und Kleinstserien.

Typische Kunden sind die Automobilbranche, deren Zulieferer und Entwicklungsdienstleister, sowie der Motoren-, Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau und die Luftfahrtindustrie. ACTech produziert an den Standorten Freiberg und Pegau in Sachsen und unterhält ein Vertriebsbüro in Ann Arbor, USA. Das erfahrene Management hat sich im Rahmen der Transaktion an dem Unternehmen beteiligt. ACTech erzielte im Jahr 2006 mit 257 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von rund € 22 Mio. Der weitere dynamische Ausbau des Geschäftes ist geplant.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Bundeskartellamtes und der Sächsischen Aufbaubank.

Hintergrund

Die Halder Beteiligungsgruppe hat seit Anfang der achtziger Jahre in über 130 mittelständische Unternehmen investiert. Halder ist seit 1991 in Deutschland aktiv und zählt hier zu den führenden Beteiligungsgesellschaften im Bereich Management Buy-outs im Mittelstand.

Seit 2000 gehört Halder zur belgischen börsennotierten Beteiligungsgesellschaft GIMV n.v.

Die Beteiligung an ACTech ist die siebte Investition des Halder Deutschland Fonds, der im Februar 2005 mit einem Volumen von € 155 Mio. geschlossen wurde.