MBO@Halder

Booster verkauft Aktivitäten in Frankreich

31.10.2018

Booster Precision Components, Frankfurt, hat ihre französische Tochtergesellschaft in Thyez an die chinesisch-französische OMV System-Gruppe verkauft. Halder hatte sie 2011 als Teil der CCN-Gruppe erworben, einem Spezialisten für Präzisionsteile in Abgasturboladern. 2016 wurden CCN und die Beteiligung PRAE-TURBO zur Booster-Gruppe mit über 1.000 Mitarbeitern zusammengefasst.

Die Aktivitäten in Thyez konzentrieren sich auf kleine bis mittlere Stückzahlen für europäische Kunden und erzielten 2017 nach Zusammenlegung von zwei Fertigungsstandorten mit rund 140 Mitarbeitern einen Umsatz von 18 Mio. €. Der neue Eigentümer plant den Ausbau des Geschäfts.

Die Strategie der Booster-Gruppe ist auf kundennah produzierte Großserien für globale Marktführer wie Honeywell, Borg Warner oder IHI ausgerichtet. Abnehmer in Europa werden aus Deutschland und der Slowakei beliefert, der internationale Produktionsverbund von Booster soll künftig auf Wachstumschancen vor allem in Amerika und Asien ausgerichtet werden.