MBO@Halder

Verkaufserfolg mit MileGate in Deutschland

30.1.2014

Der Hannoveraner Telekommunikations-Dienstleister htp hat in einem umfangreichen Projekt mit KEYMILE-Technologie große Mietshäuser des Gundlach Wohnungsunternehmens und des genossenschaftlichen Spar- und Bauvereins an ein ultra-schnelles Glasfasernetz angeschlossen. Bewohner profitieren nun von einem Breitbandzugang von 100 Mbit/s.

Ab sofort setzt der Telekommunikations-Dienstleister htp im Stadtgebiet von Hannover auch auf FTTB (Fibre-to-the-Building - Glasfaseranschluss von Gebäuden) und versorgt rund 3.400 Wohnungen des Gundlach Wohnungsunternehmens und des genossenschaftlichen Spar- und Bauvereins mit einem ultraschnellen Breitbandzugang von 100 Mbit/s. Beim Aufbau der technologischen Infrastruktur hat sich htp für die IP/Ethernet-basierte Multi-Service Zugangsplattform MileGate von KEYMILE, einem technologisch führenden Anbieter von Kommunikationslösungen im Bereich der Zugangs- und Übertragungssysteme, entschieden. htp verfügt bereits über langjährige Erfahrungen beim Einsatz von MileGate-Systemen für die Bereitstellung von Breitband-Internet und unter-schiedlichen Sprachdiensten.

Als Zugangsknoten kommt der Mini-IP-DSLAM MileGate 2011 zum Einsatz. htp hat für den schnellen Internetzugang eine Glasfaser bis in die einzelnen Mehrfamilienhäuser verlegt. MileGate 2011 terminiert die Glasfaser mit einer Bandbreite von einem Gigabit im Gebäude und schließt via VDSL2 die Teilnehmer über die bestehenden hausinternen Telefonkabel an. So werden Telefoniedienste und Internet mit bis zu 100 Mbit/s pro Teilnehmer bereitgestellt. Mit einem kompakten Gehäuse ist MileGate 2011 sehr gut für die hausinterne Installation ausgelegt und lässt sich direkt aus der Stromversorgung des Hausnetzes speisen. Jeder MileGate 2011 schließt bis zu acht Teilnehmer an. Zwei elektrische 100/1000BaseT-Anschlüsse können zur Kaskadierung zusätzlicher MileGate-2011-Systeme verwendet werden, um weitere Teilnehmer über die gleiche Glasfaser anzuschließen.

Als Aggregationsknoten setzt htp den MileGate 2310 ein. Er eignet sich aufgrund einer robusten Bauweise, einer kompakten Bauform und der hohen Ausfallsicherheit hervorragend als mittelgroßer Anschlusspunkt in Glasfaser-Netzarchitekturen. Pro MileGate 2310 können bis zu 144 MileGate 2011 angeschlossen werden. Durch die Bereitstelllung von Zugang und Aggregation über nur eine Plattform administriert htp die ersten beiden Netzhierarchien über ein einheitliches Managementsystem.

„Wir haben verschiedene Produkte von KEYMILE schon seit einigen Jahren im produktiven Einsatz und sind von deren Zuverlässigkeit überzeugt. Daher war es nahe liegend, dass wir auch beim neuen Projekt mit der Wohnungswirtschaft auf KEYMILE setzen", sagt Maik Rog, Leiter Technik bei der htp in Hannover. „Durch die kurzen Wege zu dem lokal ansässigen Partner lassen sich Anforderungen, die sich beim Aufbau der Netzinfrastruktur ergeben, sehr schnell klären beziehungsweise umsetzen und daraus entsteht eine gute Basis für eine langfristige, vertrauensvolle Zusammenarbeit."

Jochen Krauss, Vertriebsleiter Westeuropa bei KEYMILE, ergänzt: „htp ist schon seit vielen Jahren Kunde von KEYMILE und wir freuen uns, dass die intensive partnerschaftliche Beziehung dazu führte, dass htp jetzt seine Infrastruktur mit unseren Lösungen weiter ausbaut. Es ist das erste gemeinsame FTTB-Projekt und wir gehen davon aus, dass damit ein wichtiger Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Kooperation gelegt ist."

Kontakt KEYMILE

Marion Baumann
marion.baumann[at]keymile.com