MBO@Halder

Passende Seiten mit dem Schlagwort

Presse ACTech

ACTech investiert € 1,8 Mio. in Dreh- und Frästechnik
Mit der Anschaffung weiterer modernster 5-Achs-Bearbeitungszentren reagiert der Rapid Prototyping-Spezialist aus Freiberg/Sachsen auf ein wachsendes Auftragsvolumen und mehr Nachfrage bei sofort einbaufähigen Komponenten in Serienqualität. „Allein im Bereich der Automobilentwicklung haben wir 2011 einen Auftragszuwachs von 20 Prozent verzeichnet“, erläutert Uwe Legler, Leiter der Abteilung Mechanische Bearbeitung bei der ACTech.
ACTech nimmt an Messe „Auto Expo“ in Neu Delhi teil
75 Unternehmen aus der deutschen Automobil- und –zulieferindustrie haben im Januar an der „Auto Expo“ in Neu Delhi teilgenommen. Die ACTech GmbH aus Freiberg als Spezialist für Rapid Prototyping gehörte dazu, das Unternehmen ist seit 2009 in Bangalore vertreten.
ACTech unter den Top 100 im deutschen Mittelstand
Die Beratungsgesellschaft Munich Strategy Group hat analysiert, wie sich deutsche Mittelständler entwickeln. Untersucht wurden durchschnittliche Ertragsquote und Umsatzwachstum von 1600 Unternehmen mit einem Umsatz von 15 – 350 Mio.
Weltmarktführer aus dem Osten
Ausnahmsweise sind nicht China, Indien, Japan oder Korea angesprochen, sondern es geht um Ostdeutschland. Das Handelsblatt hat eine Übersicht von mehr als 40 Unternehmen der Region zusammengestellt, die zu den Top 3 der Welt gehören. Nr. 24 – nach Umsatz gerechnet – ist ACTech.
ACTech produziert in neuer Halle
Die Actech GmbH hat auf ihrem Firmengelände an der Halsbrücker Straße in Freiberg eine neue Fertigungshalle für die mechanische Bearbeitung in Betrieb genommen.
Sachsenmetall zeichnet ACTech für herausragendes Engagement bei der Berufsorientierung aus
Die ACTech GmbH, ein führender Entwickler und Hersteller von Gussteilprototypen mit Hauptsitz in Freiberg/Sachsen, ist für ihr herausragendes Engagement bei der Berufsausbildung ausgezeichnet worden.
ACTech GmbH investiert 10 Mio. Euro in die mechanische Bearbeitung von Gussteilprototypen
Die ACTech GmbH, ein führender Entwickler und Hersteller von Gussteilprototypen mit Hauptsitz in Freiberg/Sachsen, investiert 10 Millionen Euro in seinen Bereich Mechanische Bearbeitung.