MBO@Halder

Passende Seiten mit dem Schlagwort

Booster Precision Components

Booster verkauft Aktivitäten in Frankreich
Booster Precision Components, Frankfurt, hat ihre französische Tochtergesellschaft in Thyez an die chinesisch-französische OMV System-Gruppe verkauft. Halder hatte sie 2011 als Teil der CCN-Gruppe erworben, einem Spezialisten für Präzisionsteile in Abgasturboladern. 2016 wurden CCN und die Beteiligung PRAE-TURBO zur Booster-Gruppe mit über 1.000 Mitarbeitern zusammengefasst.
Jerko Bartolic wird neuer CEO von Booster Precision Components
Booster Precision Components GmbH hat Jerko Bartolic zum Geschäftsführer der Unternehmensgruppe berufen. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Fortsetzung des internationalen Wachstums und die Stärkung des weltweiten Produktionsverbunds. Er wird die neue Position am 18. September 2017 übernehmen.
Booster Precision Components: Das Management-Team ist komplett
Seit dem Sommer hat Booster Precision Components, die Obergesellschaft unter der die Halder-Beteiligungen CCN und PRAE-TURBO zusammengeschlossen wurden, ein neues Führungsteam: erfahrene Manager aus Großkonzernen und dem Mittelstand mit viel Erfahrung in der Automobilindustrie. Die richtige Mischung, um das Potential eines führenden internationalen Spezialisten für Präzisionsbauteile in Abgasturboladern zu entwickeln.
Booster Precision Parts: CCN und PRAE TURBO bilden internationalen Turbolader-Spezialisten
CCN und PRAE-TURBO wachsen zur internationalen Unternehmensgruppe Booster Precision Parts zusammen. Sie erzielte 2015 eine Gesamtleistung von 133 Mio. € und hatte weltweit über 1.000 Mitarbeiter.
Halbjahreszeugnis 2015
Wie haben sich die Halder-Beteiligungen entwickelt? Ein Überblick nach der ersten Jahreshälfte.
Ausbau & Aufbau
CCN stellt Komponenten für Abgasturbolader her und baut die Produktion stetig aus: 2013 eine neue Fabrik in China, jetzt mehr Kapazität in der Slowakei.
CCN eröffnet neues Werk in der Slowakei
CCN, der Spezialist für hochpräzise Baugruppen für Abgasturbolader, hat nach sechsmonatiger Bauzeit am 25. Juni 2015 ein neues Werk in Belusa, Slowakei, eröffnet. Das Unternehmen ist seit 2011 eine Portfoliogesellschaft von Halder.
Fonds: Halder-GIMV Germany II
Nach Verkauf von Gealan gehörten Ende 2014 sieben Beteiligungen zum Portfolio, ihr Durchschnittsalter lag bei 22 Monaten. In den kommenden Jahren können noch bis zu 50 Mio. € in den Ausbau dieses Portfolios investiert werden.
Die Herren der (Verdichter-)Räder
Wer von einem Komponententyp fünf Millionen Stück pro Jahr herstellt, gilt auch in der globalen Automobilzulieferindustrie als „Hausnummer“: Als Qualitätslieferant für Verdichterräder, einem wichtigen Bauteil für Abgasturbolader, ist PRAE-TURBO eine Topadresse. Im Februar 2015 schloss Halder den MBO des Unternehmens ab.
Halder übernimmt PRAE-TURBO von den Gründern
Der Mittelstandsinvestor Halder erwirbt PRAE-TURBO in Schwanewede nahe Bremen durch einen Management-Buy-Out. PRAE-TURBO wurde 2003 gegründet und ist auf die zerspanende Bearbeitung von Verdichterrädern spezialisiert, die in Turboladersystemen für Automotoren verbaut werden.
Halbjahreszeugnis
Sommerzeit ist Zeugniszeit, allerdings nur in der Schule. Im Portfolio von Halder geht es darum, wie weit die Beteiligungen mit ihrer Strategie gekommen sind – ein Überblick zum Ende des ersten Halbjahres 2014.
Fonds: Halder-GIMV Germany II
Die verstärkte Direktansprache mittelständischer Unternehmen führte 2013 zu einem deutlich besseren Deal Flow und Halder konnte drei neue Beteiligungen abschließen.
CCN eröffnet Standort Taicang
Der Produktionsverbund des französischen Spezialisten für Präzisionsbauteile, die in Abgasturboladern verbaut werden, ist komplett: Jetzt werden die drei großen Automobilmärkte der Welt – Amerika, Europa und Asien – aus eigener, lokaler Produktion bedient.
Fonds: Halder-GIMV Germany II
Die verstärkte Entwicklung neuer Beteiligungsmöglichkeiten führte den Deal-Flow wieder auf das Vorkrisenniveau und zur Beteiligung an Helmut Klingel. 2013 ist ein steigendes Investitionsvolumen zu erwarten.
Global denken, lokal produzieren
Warum investiert ein mittelständischer Spezialist für Turboladerbauteile aus Europa in eine Fertigung in China? Weil seine Produktionsinfrastruktur dann alle großen Automobilmärkte abdeckt und daraus ein hochattraktives Angebot für die Zentraleinkäufer seiner Kunden entsteht.
CCN stellt im November 2012 beim “2. Aachen Colloquium China“ aus
CCN, eine Portfoliogesellschaft von Halder, wird vom 6. – 7. November 2012 beim „2. Aachen Colloquium China“ in Peking ausstellen.
CCN auf der engine expo 2012 in Novi, Michigan (USA)
engine expo ist eine jährliche Fachmesse für Unternehmen aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung, Beschaffung und Fertigung für Antriebsstränge in der Fahrzeugindustrie. Als Spezialist für Präzisionsteile und Baugruppen für Turbolader-Systeme gehört CCN, eine Portfoliogesellschaft von Halder, zu den Ausstellern in Novi.
Auf dem Weg zur „Nachhaltigkeits-Dividende“
Vor einigen Jahren wurden „3-Liter-Autos“ noch belächelt, heute nicht mehr. Die Bestimmungen zu Verbrauch und Schadstoffemissionen werden strenger und da alternative Antriebskonzepte nur bedingt marktreif sind, optimiert die Automobilindustrie den Verbrennungsmotor weiter. Daraus entstehen Wachstumschancen für CCN, ein Management-Buy-Out von Halder aus dem Jahr 2011.
Was zählt, sind mittelständische Tugenden
Es war ein weiter Weg von der schwersten Finanz- und Wirtschaftskrise seit dem zweiten Weltkrieg bis heute – Deutschland erlebt 2012 die beste wirtschaftliche Entwicklung in Westeuropa.
Portfolio: Halder-GIMV Germany II: zwei neue Beteiligungen
Ende 2010 wurde beim Fensterrahmenhersteller Gealan der Kaufvertrag für die erste Beteiligung des Fonds unterschrieben. 2011 kamen eine Mehrheitsbeteiligung an CCN, einem französischen Turboladerspezialisten, und eine Minderheitsbeteiligung an KEYMILE aus der IT- und Nachrichtentechnik hinzu.
Halder erwirbt Mehrheitsbeteiligung an CCN durch MBO
Der Mittelstandsinvestor Halder hat die CCN Gruppe, einen führenden Hersteller von Präzisionsteilen für Turbolader mit Sitz in Thyez/Frankreich, durch einen Management-Buy-Out erworben.