MBO@Halder

Passende Seiten mit dem Schlagwort

Geka Brush

Ganz kurz: GEKA
Sich auf Moltrusion als neue Technologie zum Kunststoff-Spritzgießen einzulassen, war ein hohes Risiko für GEKA. Es hat sich gelohnt: Innovation hat einen Schub im Geschäft mit Moltrusions- und anderen Kunststoffapplikatoren ausgelöst und den Gesamtumsatz nachhaltig erhöht.
Geka: Norbert Dumler
Norbert Dumler ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und Werkzeugmacher, er gehört zur Geschäftsführung von GEKA und ist für Forschung und Entwicklung verantwortlich. Seit 1983 im Unternehmen, übernahm er 1986 nach Auslandstätigkeit für GEKA in den USA zunächst Patentwesen und Projektmanagement. Wie rasant die Produktentwicklung zugenommen hat, zeigt u. a. der Anstieg der Patentkosten: 1986 waren es 10.000–20.000 Deutsche Mark, heute liegen sie bei ca. einer halben Million Euro pro Jahr.
Hightech im Spritzguss
Norbert Dumler ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und Werkzeugmacher, er gehört zur Geschäftsführung von GEKA und ist für Forschung und Entwicklung verantwortlich. Seit 1983 im Unternehmen, übernahm er 1986 nach Auslandstätigkeit für GEKA in den USA zunächst Patentwesen und Projektmanagement. Wie rasant die Produktentwicklung zugenommen hat, zeigt u. a. der Anstieg der Patentkosten: 1986 waren es 10.000–20.000 Deutsche Mark, heute liegen sie bei ca. einer halben Million Euro pro Jahr.
Mittelständler als Kosmopoliten
Als Vorsitzender des Halder-Beirats weiß Dr. Wilfried Kaiser aus langer Beteiligungserfahrung, daß die Auslandsorientierung des deutschen Mittelstands ständig zugenommen hat: „Internationale Präsenz ist bei größeren Mittelständlern Standard.“
Der Schlüssel zum Wachstum
In Elgin, 25 Autominuten vom Chicagoer Flughafen O’Hare entfernt, steht die neue Fabrik von GEKA BRUSH. Allein die Produktionsanlagen haben US$ 2 Mio. gekostet. Kein Kleingeld für das Unternehmen aus dem mittelfränkischen Bechhofen. Warum muß man in den USA produzieren?
Franco Lucá: Kurze Wege zu Kunden in den USA
Franco Lucá nennt einen einfachen Grund dafür, in den USA zu produzieren: Die größten Kunden sitzen vor allem in den USA und Frankreich. Den französischen Markt kann GEKA BRUSH gut vom Stammsitz Bechhofen aus versorgen, zu den US-Kunden ist der Weg zu weit.
Geka: Franco Lucá
Lucá kennt die Kosmetikbranche seit nahezu 20 Jahren, vor allem aus dem Marketing- und Vertriebsblickwinkel, u.a. durch Tätigkeit beim Verpackungshersteller Aptar Group. Seit Herbst 2008 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung von GEKA BRUSH.
MBO bei GEKA BRUSH GmbH
Halder hat zusammen mit dem Management die GEKA BRUSH GmbH, Bechhofen, im Rahmen eines Management Buy-outs von Equita Management GmbH erworben.
Halder gelingen Exits vor dem neuen Fonds
Der auf Eigenkapital für den Mittelstand konzentrierten Halder-Gruppe sind kurz vor dem Closing ihres neuen Fonds zwei Firmenverkäufe gelungen.
Equita erwirbt Geka Brush von Halder
Halder hat ihre Beteiligung an Geka Brush GmbH im Wege eines Secondary Buy-outs an die Equita, eine zur Familie Harald Quandt zählende Beteiligungsgesellschaft, veräußert.